Rss

Kokospudding mit Muskat und Zimt

shutterstock_350050826

Wenn Du Lust hast auf etwas Süßes, das aber nicht zu schwer im Magen liegt, dann mache Dir diesen Kokospudding. Gerade in der kalten Jahreszeit kann dieses leckere tropische Dessert Wunder bewirken.

Zutaten für 4 Portionen

800ml Kokosmilch

½ TL geriebene Muskatnuss

½ TL Zimtpulver

10g Gelatine (vegane Version: Speisestärke)

Agavendicksaft zum Süßen

evtl. frische Früchte (z.B. Passionsfrucht)

Zubereitung

Löse die Gelatine in warmem Wasser auf – stetiges Rühren nicht vergessen.

Kokosmilch bei mittlerer Flamme erhitzen. Herunter drehen, wenn die Milch köchelt und die aufgelöste Gelatine unterrühren. Agavensaft einrühren, bis die richtige Süße erreicht ist und dann Zimt und Muskatnuss hinzugeben. Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, den Pudding abkühlen lassen.

Optional kannst Du den Nektar einer Passionsfrucht auf den Pudding geben – es eignet sich aber auch jede andere Frucht, um dem süßen Pudding eine saure Note zu verleihen.

Serviervorschlag

Da neben dem Geschmack auch das Auge mit isst, empfehlen wir den Pudding in schönen Schalen oder Gläsern zu servieren. Außerdem eignet sich eine Zimtstange auch als Dekoration.

5

Tipp

Für das ultimative Geschmackserlebnis solltest Du die Muskatnuss frisch reiben, bevor sie in das Essen kommt.

Keine passende Reibe? Dann geht’s hier entlang:

  7

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.